Elektromobilität zu Hause

Wallbox

Du möchtest in die E-Mobilität einsteigen, bist aber unsicher, wie du die Ladeinfrastruktur in dein tägliches Umfeld integrieren kannst? Du möchtest nach Hause kommen und wissen, dass der Akku deines Autos schnell wieder voll ist? Dann lasse dich zu deiner eigenen Wandladestation beraten. Wir helfen dir mit unserer Expertise die passende Lösung bzw. Wallbox zu finden.


Wallbox – was ist das und wie funktioniert das?

Eine Wallbox (dt. Wandkiste) ist eine kompakte private Ladestation bei dir zuhause für dein Elektrofahrzeug – ob in deiner Garage oder an deiner Hauswand. Durch die intelligente Kommunikation zwischen deinem Auto, der Ladestation und deinem Haushalt wird einer Überlastung vorgebeugt. Laden an einer normalen Steckdose ist aufgrund von möglichen Überhitzungen und Brandgefahr nicht zu empfehlen.

 

Wallboxtypen - Ladeleistung einer Wallbox

Die Ladeleistung einer Wallbox variiert je nach Modell. Verglichen mit einer normalen Steckdose, ist die Ladeleistung einer Wallbox deutlich höher, weshalb dein E-Auto schneller aufgeladen werden kann. Vor allem ist die Aufladung deines Elektroautos sicherer, denn herkömmliche Haushalsstromleitungen sind nicht für eine derartige Dauerbelastung ausgelegt, weshalb es bei der Aufladung eines Elektrofahrzeuges über die Steckdose zu einer Überlastung der Stromleitungen und dann zu Kurzschlüssen kommen kann.

Wieso lädt eine Wallbox das Fahrzeug schneller als das Laden an einer haushaltsüblichen Steckdose? Die Wallbox ist doch ebenfalls an den Haushaltsstrom angeschlossen? Die Wandladestationen sind separat gesichert und Fehlerströme oder Spannungsspitzen werden erkannt und vermieden.

Mit diesen Maßnahmen kann eine Wallbox verschiedene Leistungen abgeben:

  • 11 KW der technische Standard, wird von den meisten Fahrzeugen unterstützt à z.B. von 10 % auf 80 % in 4 Stunden, in der Nacht ist das Auto wieder voll
  • 22 kW beste Leistung, wenige Fahrzeuge und hohe Belastung am Hausanschluss
  • 3,7 kW ist schneller als die Steckdose aber etwas langsam

Wie viel Energie brauchen ganz kleine Autos bzw. große Fahrzeuge um geladen zu werden?

  • Kleine E-Mobile „die Golf-Klasse“ verbrauchen ca. 20 kWh / 100 km. D.h. wenn du 8.000 km im Jahr fährst, sind das ca. 1.600 kWh pro Jahr. Im Vergleich zum Benziner sparst du pro Jahr ca. 230 € und musst nicht mehr Tanken und Spritpreise vergleichen.
  • Größere Fahrzeuge verbrauchen ca. 22-24 kWh / 100 km und sind ebenfalls sparsamer als die Verbrenner. Zudem sparst du bei der Wartung und an Verschleißteilen, denn Bremsen werden beim E-Fahrzeug weniger beansprucht.

Sicher ist sicher

Wallboxen sind in vielen Punkten eine sichere Lösung. Einerseits steht dein Auto bei dir zuhause sicher und lädt, andererseits bildet eine Wallbox dank intelligenter Kommunikation mit deiner Strominfrastruktur und deinem Auto eine sichere Lademöglichkeit, die vor Kurzschlüssen und Überlastungen schützen. Denn der Strom fließt erst durch das Ladekabel, wenn eine sichere Verbindung zwischen der Wallbox und deinem Fahrzeug besteht.

 

  • Sicheres Laden deines Autos an einem sicheren Standort
  • Verringerte Ladezeit durch besser Ladeleistung
  • Die Gewissheit, wo der Strom herkommt , z.B. durch Photovoltaik-Anlage und Stromspeicher
  • Dein Beitrag zum nachhaltigen Verkehr
  • Vorreiter und Inspiration für andere auf dem Weg zur E-Mobilität
  • Unabhängigkeit von öffentlichen Ladestationen

Du hast Fragen an uns? Wir sind für dich da!

 

Habst du noch Fragen? Wir unterstützen dich gerne bei der Planung und Umsetzung deiner eigenen Wallbox. Verlasse dich auf unsere Expertise im Bereich Elektromobilität.

Deine Daten